Exakt

konstruiert

Eine eigene Entwicklungsabteilung für Werkzeuge sichert hohe Qualität: So lassen sich Artikel-Toleranzen von nur wenigen hundertstel Millimetern erreichen.

Know-how bei der Konstruktion der formgebenden Werkzeuge ist dabei ebenso wichtig wie Erfahrung im Umgang mit dem zu verarbeitenden Material: Komplexe dreidimensionale Strukturen müssen sich nach der Vulkanisation ohne Überdehnung aus dem Werkzeug auslösen lassen. Gummi-Artikel, die bei hoher Temperatur die Formhöhlung noch vollständig ausgefüllt haben, ziehen sich beim Abkühlen in unterschiedlichem Ausmaß zusammen.

Bei der Entwicklung ihrer Werkzeuge setzt die Grahneis GmbH deshalb nicht nur computergestützte Konstruktionsverfahren ein, sondern vor allem Wissen: beispielsweise über Schwundfaktoren, chemische, thermische und zahlreiche weitere Eigenschaften. Erst diese Kombination aus moderner Technik und langjähriger Erfahrung führt zu optimalen Konstruktionsergebnissen. Und damit zu Artikeln, die höchsten Anforderungen gerecht werden.

Grahneis GmbH · Maschweg 85 · 49324 Melle · Telefon: 05422 - 91018-0 · E-Mail: infoNOSPAM@grahneis.de